Details

25.04.2019 14:13 Alter: 32 days
Kategorie: Topnews

Aktionswoche Selbsthilfe auf dem Land im Landkreis Stade


Am 17. Mai startet im Landkreis Stade die Aktionswoche „Selbsthilfe auf dem Land“ mit drei Selbsthilfetagen:

Die Selbsthilfetage starten jeweils um 14 Uhr. Insgesamt beteiligen sich Selbsthilfegruppen und -themen mit knapp 50 Standplätzen an den drei Selbsthilfetagen. Podiumsgespräche mit Vertreter*innen von Selbsthilfegruppen beleuchten das Thema „Selbsthilfe auf dem Land“. Teamspiele, die Spaß machen laden die Besucher*innen zum Mitmachen ein. Poetry Slam zum Thema Leben mit Handicap und Lesungen mit anschließenden Autorengesprächen zu den Themen Sucht und Depression ergänzen das Programm.

Die Selbsthilfetage im Landkreis Stade wollen zum Mitmachen einladen, zum Nachdenken anregen und auch ernste Themen beleuchten. Information, Gespräche, Aufklärung und die Freude am gemeinsamen Tun – das alles ist die Aktionswoche „Selbsthilfe auf dem Land im Landkreis Stade“. Es wirken mit:

  • Markus Bock, Autor, Blogger und Preisträger des Niedersachsenpreises für ehrenamtliches Engagement 2017. Er liest aus seinem Werk „Die Depression hat mich bestimmt. Jetzt bin ich dran. Vielleicht…“ (alle 3 Selbsthilfetage)
  • Kai und Gisela Sender: Sie lesen aus ihren Büchern „Unser Suchtbericht“ und „Unser Mutbericht“ oder wie es in einem Untertitel heißt: „Wie er und sie mit seiner Sucht umgehen“. (Selbsthilfetag Kehdingen und Selbsthilfetag auf der Geest).
  • Ninia LaGrande ist Autorin, Moderatorin und Slam Poetin. Sie spricht über den Versuch, mit 140 cm Körpergröße ganz „normal“ zu sein. Ihr Programm „… Und ganz, ganz viele Doofe!“ ist eine Lesung mit Comedy und Publikumsgespräch. (Selbsthilfetag Kehdingen)
  • Hermann Gebhardt erzählt von den Stationen seiner Alkoholerkrankung – von den Anfängen im Hamburger Hafen, von Abstürzen und Obdachlosigkeit. Er liest aus seinem Buch „Immer das artigste Kind“ und erzählt von seinem Weg aus der Sucht (Selbsthilfetag Altes Land).

Wir danken allen Mitwirkenden: den teilnehmenden Selbsthilfegruppen, den Autor*innen und Künstler*innen, der Gemeinde Drochtersen, der Kirchengemeinde St. Nikolai in Jork-Borstel, der Samtgemeinde Harsefeld, der ev. Kirchengemeinde in Harsefeld, dem Kino-Hotel Meyer, den mitwirkenden Vertreter*innen des Landkreises Stade, Herrn Landrat Michael Roesberg und Frau Susanne Brahmst, Sozialdezernentin des Landkreises.

Wir danken dem BKK Landesverband Mitte für die Unterstützung unserer Aktionswoche „Selbsthilfe auf dem Land" aus Mitteln der Selbsthilfeförderung.